GENERIERUNG VON STÜCKLISTEN

Produktbestandteile, Listen von Zuschnitt-Teilen, ERP-Export usw.

Woodwork for Inventor verwendet einen Generator für Stücklisten, welcher anhand des konstruierten 3D-Möbelmodells automatisch die Information generiert, die für die Fertigung des Möbels notwendig ist (z. B., Plattenliste, Liste von Materialien und Zulieferkomponenten, Liste von Zuschnitt-Teilen, Beschlagsliste etc.).

Die Informationen werden in Form von Tabellen in einer MS- Excel-Datei abgelegt, so dass man diese Information flexibel und einfach in den verschiedenen Bereichen der Fertigung sowie des Unternehmens verwenden kann. Über die MS-Excel Schnittstelle lassen sich auf einfachem Weg die Daten in viele unterschiedliche Systeme wie z.B. Zuschnittsoptimierungen oder ERP-Software überliefern.

Die Stückliste kann leicht verändert und an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden – dazu muss man lediglich den Inhalt der Spezifikation in Form einer EXCEL-Datei ändern.

Dank der vorhandenen Möglichkeit zur Änderung von Material- und Zukaufsteilbezeichnungen anhand von Angaben in einer Excel-Tabelle kann man die Angaben von Woodwork for Inventor ganz einfach mit den gespeicherten Angaben in anderen Systemen verknüpfen. So lassen sich zum Beispiel die Material-Codes in Woodwork for Inventor durch die im ERP-System hinterlegten Materialcodes ersetzen.

Die Stückliste von Woodwork for Inventor kann als Datei in einem eigenen separaten Format gespeichert werden. Bei der Zusammenstellung einer größeren Bestellung lassen sich mehrere Listen in einem Fertigungsauftrag zusammenfassen. Eine Verknüpfung im Autodesk Inventor ist somit nicht mehr notwendig. Stücklistendateien  von Woodwork for Inventor werden im leicht lesbaren XML-Format erstellt. Diese machen es ebenfalls einfach die Daten in andere Systeme zu transportieren. Das ERP-System kann beispielsweise die Daten einer derart erzeugten Datei automatisch zur weiteren Verwendung in sein Fertigungs- und Unternehmensmanagement übernehmen.

Der Stücklisten-Generator von Woodwork for Inventor wurde mit wichtigen Schlüsselwörtern ergänzt um die Weitergabe der Daten zwischen Konstruktion und Stückliste oder anderen Tabellen zu verbessern.

Es ist z.B. jetzt möglich die in Inventor vorgenommene Positionierung im Stücklisten-Generator zu verwenden. Durch diese Funktion lassen sich in der Zeichnung vergebene Positionsnummern mit der Stückliste referenzieren, so dass hier eine eindeutige Zuordnung möglich ist.

Es wurde außerdem Schlüsselwörter hinzugefügt, um Informationen und Daten aus der CNC-Bearbeitung in die Stückliste zu übernehmen.  Das ist besonders bei der Erstellung der Informationen für die Etiketten der Teile wichtig.

Über weitere Schlüsselwörter ist es jetzt ebenfalls möglich Informationen der übergeordneten Komponente weiter zu geben. Dadurch wird die Navigation in den Zeichnungen erleichtert, da Sie jedes Bauteil dessen übergeordnetem Bauteil zuordnen können.

Anleitung, wie mit Stücklisten gearbeitet werden kann.

Kontaktieren Sie uns
woodwork logo
We use cookies on this site. By clicking on the "I accept" button, or continue browsing you will confirm you acceptance. You can cancel your acceptance at any time by changing your browser settings and deleting saved cookies. Click here to learn more about our cookie policy.